Entstehung und Beschreibung

Die Steiermärkische Landesregierung hat der Gemeinde Großklein mit Beschluss vom 03.März 1969 das Recht zur Führung eines Gemeindewappens verliehen.

Beschreibung:
"Im silbernen Schild mit einer silbernen antiken Aschenurne belegter schwarzer Hügel, darüber schwebend zwei rote Rosen"

Urne:
Das hallstattzeitliche Gaufürstentum auf dem Burgstallkogel (ein Vorfahre der Landeshauptstadt)

Die Rosen:
Die Trautmannsdorfer besaßen eine Zeit lang das Schloss Ottersbach in Mantrach.

Sinn des Wappens:
Liebe überwindet den Tod.

Aktuelles

Koerbler